Diskutieren Sie mit!

Einloggen mit

oder

Anmelden

Neu registrieren

Wenn Sie noch kein Diskussionsteilnehmer sind, dann können Sie sich hier registrieren.

Unsere Kommentar- und Community-Richtlinien

Diese Plattform dient dem gemeinsamen Austausch. Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu löschen, die einer solchen Diskussion nicht förderlich sind und sich nicht auf die Beiträge beziehen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentar-Richtlinien.

Die „neue“ METRO präsentiert sich an der Frankfurter Börse

Aufteilung der METRO GROUP abgeschlossen

Am vergangenen Donnerstag ging ein neues Unternehmen an die Börse, das vielen nicht unbekannt sein dürfte: die METRO - ein internationaler Großhandels- und Lebensmittelspezialist, aktiv in 35 Ländern mit über 150.000 Mitarbeitern und 21 Millionen Kunden. 

Mit dem Börsengang ist die Aufteilung der METRO GROUP mit ihren Vertriebsmarken in zwei unabhängige Gesellschaften – die auf Verbraucherelektronik ausgerichtete CECONOMY (MediaMarkt, Saturn) und den Großhandels- und Lebensmittelspezialisten METRO (METRO Cash & Carry, Real) – zum Abschluss gebracht worden. Der Aufteilung des Konzerns in diese beiden strategisch fokussierten Unternehmen hat die Hauptversammlung im Februar 2017 zugestimmt. Ziel ist es, die Erfahrungen aus über 50 Jahren in verschiedensten Vertriebsmarken und -sparten nun zu mehr Klarheit, Identität und Dynamik zu führen.

Die "neue" METRO ist ein internationaler Großhandels- und Lebensmittelspezialist und Partner für selbständige Unternehmer. Der Erfolg unserer Profi-Kunden in der Hotellerie und Gastronomie sowie im Einzelhandel steht für uns im Mittelpunkt und ist Basis unseres Erfolgs. Dabei wollen wir den Food- und Gastronomie-Sektor auf eine neue Ebene heben. In diesem Kontext nutzen wir insbesondere die einmaligen Chancen, die die Digitalisierung für die gesamte Branche bringt – für unsere Kunden und für uns. METRO wird deshalb Lösungen anbieten, die kleinen und mittelständischen Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg am Markt verhelfen. Unser Unternehmen entwickelt sich somit zu einer Plattform, die die Geschäftsfelder Einzelhandel (Real), Großhandel (METRO Cash & Carry), Belieferungen (wie zum Beispiel Rungis Expess) und digitale Lösungen verbindet.

Im (Lebensmittel-) Einzelhandel sind wir mit der Marke Real an insgesamt 282 Standorten in Deutschland aktiv. Mit 106 Cash & Carry-Märkten in der Bundesrepublik und mehr als 750 Märkten global ist die METRO eines der führenden börsennotierten nationalen Handelsunternehmen. In Deutschland allein beschäftigt die neue METRO rund 58.000.Mitarbeiter. Der hier erwirtschaftete Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2015/2016 12,3 Milliarden Euro.

Das Wachstum unseres Groß- und Einzelhandelsgeschäfts wollen wir weiterhin nachhaltig vorantreiben. Im Juni haben wir in Marl das Richtfest unseres größten Logistik-Zentrums mit einer Fläche von 235.000m2 gefeiert. Auch im Hinblick auf die Digitalisierung haben wir für die Branche bereits Akzente gesetzt: Mit der Geschäftseinheit HoReCa Digital und dem METRO Techstars Accelerator suchen wir gemeinsam mit Partnern nach digitalen Lösungen für Handel, Hotels und Gastronomie - um so das Betriebssystem der Gastronomie von Papier und Stift auf Tablet und Mobiltelefon umzustellen.

Im Digitalen Hauptstadtbüro, bei der Mittwochsgesellschaft des Handels, im persönlichen Gespräch und natürlich auf Twitter möchten wir natürlich auch weiterhin mit Ihnen im Gespräch bleiben und die spannenden Transformationsprozesse in unserer Branche begleiten.

Und wir möchten Sie gerne herzlich einladen: Besuchen Sie uns im Rahmen des düsseldorf festival! vom 13. September bis 2. Oktober 2017 und lernen Sie die neue METRO in der Düsseldorfer Innenstadt kennen. Jedes Land, in dem die METRO aktiv ist, wird sich individuell auf unverwechselbare Art und Weise vorstellen.

Also: lernen Sie die neue METRO kennen!

Bildnachweis Titelbild: Boris Zorn

Daniel Florian

Informationen zum Autor

Daniel Florian ist Leiter Nationale Politik der METRO.