Diskutieren Sie mit!

Einloggen mit

oder

Anmelden

Neu registrieren

Wenn Sie noch kein Diskussionsteilnehmer sind, dann können Sie sich hier registrieren.

Unsere Kommentar- und Community-Richtlinien

Diese Plattform dient dem gemeinsamen Austausch. Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu löschen, die einer solchen Diskussion nicht förderlich sind und sich nicht auf die Beiträge beziehen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentar-Richtlinien.

„Man kann Angst haben oder die entstehenden Chancen nutzen“.

Der Rückblick auf die Premiere der 1. Wiener Mittwochsgesellschaft

„Die Digitalisierung aller Bereiche unseres Lebens ist so wie die Globalisierung. Man kann Angst haben oder die entstehenden Chancen nutzen“. Das sagte Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der als erster Gast die Einführungsgedanken eines in Österreich neuen METRO Veranstaltungsformats formulierte.

Die METRO-„Wiener Mittwochsgesellschaft des Handels“ tagte am 12. Oktober 2016 zum ersten Mal in Wien. Die Veranstaltung orientierte sich in der Ausrichtung und Gestaltung an einem bewährten Format -  denn schon vor sechs Jahren wurde in Berlin die „Berliner Mittwochsgesellschaft des Handels“ gegründet. Dort wie hier soll die „Salon-artige“ Gesprächsrunde dazu dienen, Menschen aus des Bereichen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammenzuführen und zum Gedankenaustausch anzuregen. Unterschiedliche Perspektiven und Ansichten sind dabei durchaus gefragt – schließlich soll die „Mittwochsgesellschaft“ auch dazu dienen, voneinander zu lernen.

Die Zusammenfassung der 1. Wiener Mittwochsgesellschaft im Video

Zur Diskussion bei der ersten Ausgabe, die  in den Festräumen des Palais Coburg stattfand, trafen sich so auch Vertreter der Politik, von öffentlichen Institutionen, Unternehmer und Manager, Kunden und Lieferanten, die nach dem Einleitungsvortrag von Vizekanzler Mitterlehner zum gewählten Thema "Digitalisierung" rege mit ihm und untereinander diskutierten.

Die Mittwochsgesellschaft ist in Wien in der Wiege der Salonkultur angekommen. Wir wollen dieses Dialogformat in Zukunft 3x im Jahr durchführen und freuen uns auf einen dauerhaften Austausch. 

Arno Wohlfahrter, CEO METRO Österreich

Moderiert wurde die Mittwochsgesellschaft von KURIER-Chefredakteur Helmut Brandstätter, der nach der Begrüßungsansprache von CEO Arno Wohlfarther, pointiert durch die Veranstaltung führte.